Rheinsteig Etappe 13

Rheinsteig Wanderung von Kamp-Bornhofen nach Kestert

(Etappe 13)

Das Auto parken wir in Kamp-Bornhofen an der Rheinuferstraße, in Höhe der Pantaleonstraße. Der Wagen kann hier kostenfrei stehen bleiben und durch die Pantaleonstraße gelangen wir zur Unterführung, die unter den Gleisen durchführt. Gleich hinter der Unterführung ist der Rheinsteig auch schon ausgeschildert.

Der leichte Aufstieg zum Rheinsteig führt vorbei an wunderschönen mit Moos bedeckten Steinmauern und verwöhnt schon jetzt mit den ersten Ausblicken auf das Mittelrheintal.

Auf dem Rheinsteig angekommen biegen wir nach rechts ab und folgen zunächst einem schmalen Pfad durch die „Allee der Bäume“. Der Wald, ein Mischwald mit hohem Eichenbaumanteil, ist geprägt von moosbedeckten Felswänden, die Ausschilderung – typisch Rheinsteig – sehr gut.

Auf dem Pfählsberg machen wir einen kurzen Abstecher zum Jakobstempel und genießen die erste Aussicht auf den Rhein, bevor es dann weiter geht. Hier oder auch an der bald folgenden Wegkreuzung lässt es sich prima rasten. Wir entscheiden uns jedoch für eine Rast auf der Wilhelmshöhe, einem weiteren Aussichtspunkt.

Burg Sterrenberg und Burg Liebenstein

Später – auf dem Bornhofer Berg – führt uns der Weg ein kleines Stückchen über freie Feldflächen. Wenige Minuten, nachdem wir wieder in den Wald zurückkehren, belohnt uns erneut ein wunderschöner Ausblick, dieses Mal auf die Burgen Sterrenberg und Liebenstein, denen wir im weiteren Streckenverlauf noch näher kommen.

Für einen der beiden schönsten Aussichtspunkte auf der 13. Etappe müssen wir, nachdem wir die Burgen hinter uns gelassen haben, kurz den Rheinsteig verlassen (nach ca. 6,7km). Von hier aus genießt man wirklich einen wunderschönen Ausblick auf die beiden Burgen und den sich durch Tal schlängelnden Rhein.

Überfälle und Lykershausen

Wer sich bei einer Wanderung schon immer mal gefragt hat, was wohl vor Hunderten von Jahren auf diesem Weg so alles passiert ist, der erhält nach ca. 7,8km eine Antwort: ein kleines, aber sehr schönes Gedenkkreuz erinnert an einen Überfall im 18. Jahrhundert.

Nach etwa 2/3 der Strecke kommen wir durch Lykershausen, einem kleinen beschaulichen Dorf. Auch hier ist der Rheinsteig sehr gut ausgeschildert, so dass ein Verlaufen nahezu ausgeschlossen ist. Aus Lykershausen wieder raus geht es über die Hindenburghöhe (nach ca. 10,9km) einem weiteren sehr schönen Aussichtspunkt – Richtung Etappenziel Kestert.

Zimmer

 

Umgebung

 

Wanderungen

 

Shuttleservice

 

Zertifiziertes Wanderhotel

Zertifizierter
Rheinsteig-Partner

Zertifiziert nach den
offiziellen Hotelsternen

Mitglied im DEHOGA
Rheinland-Pfalz.

Hotels mit Hotelbewertungen bei HolidayCheck

Ausgezeichnet

88

342 Bewertungen

TrustYou

Kirchstr. 7

56348 Kestert

0 67 73 71 40

info@hotel-schlaadt.de